Zweijährige Berufsfachschule für Zusatzqualifikationen: Erzieher/in

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken


Berufsabschluss: Staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher

Die zweijährige Berufsfachschule zum Erwerb von Zusatzqualifikationen in Teilzeitform vermittelt eine fachliche Vorbereitung auf die Schulfremdenprüfung zum schulischen Abschluss der Erzieherausbildung.

Die Ausbildung soll dazu befähigen, selbstständig und eigenverantwortlich Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben zu übernehmen und in allen sozialpädagogischen Bereichen als Erzieherin oder Erzieher tätig zu sein. Die Ausbildung soll eine berufliche Handlungskompetenz vermitteln, die Fachkompetenz, Personalkompetenz und instrumentelle Kompetenzen verknüpft.

Damit Familie und Schule in Einklang gebracht werden können, findet die zweijährige Ausbildung mit ca. 10 Stunden in Teilzeitform an zwei Nachmittagen pro Woche ab 13 Uhr statt.

Informationen zur Schulfremdenprüfung finden Sie in unserem Downloadbereich.

Unterricht:

  • Religionslehre/Religionspädagogik
  • Deutsch
  • Englisch 
  • Entwicklung beruflicher Identität
  • Förderung von Entwicklung und Bildung
  • Gestaltung von Erziehung und Betreuung
  • Unterstützung in besonderen Lebenssituationen
  • Zusammenarbeit mit Erwachsenen und Institutionen mit Qualitätsmanagement
  • Wahlbereich

Kosten:

Die Weiterbildung ist gebührenfrei. Geringe Kosten entstehen z.B. für Verbrauchsmaterial oder Exkursionen, für den Bereich Kunst/Werken entstehen Kosten von ca. 5,00 € monatlich.

HIER finden Sie die Aufnahmevoraussetzungen

Prüfung