Unsere Schulleitungsteam
und die
Schulartenverantwortlichen

 J.Birmele3 JEkkert2 UlrichA schuetta4    

Schulleiterin
Frau OStD'in
Jutta Birmele
 

Stellv. Schulleiterin
Frau StR'in
Janina Ekkert

Abteilungsleiterin
Frau StD'in
Angelika Ulrich

Abteilungsleiter
Herr Dipl.-Inform. Med.
 Achim Schütt

Schularten-
beauftragte

Frau StR'in
Jessica Marcol

Schularten-
beauftragte
Frau OStR'in
Iris Knaus

Vorbereitung auf Schulfremdenprüfung
(Erwerb von Zusatzqualifikationen)
in folgenden Schularten: 


Zweijährige Berufsfachschule Kinderpflege
(2BFQEK)


Zweijährige Berufsfachschule Sozialpädagogik Erzieherin (2BFQS)


Zweijährige Berufsfachschule Ernährung Hauswirtschafterin (2BFQH)


 

Berufskolleg Gesundheit
und Pflege I
(BK1)


Berufskolleg Gesundheit
und Pflege II
(BK2)


 

Zweijährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Ernährung sowie Gesundheit und Pflege
(2BFH, 2BFP)


Einjährige duale Ausbildungsvorbereitung (AVdual)


Vorqualifizierung Arbeit und Beruf für Schüler
ohne Deutschkenntnisse
(VAB-O)


 

Sozialwissenschaftliches Gymnasium
Profil Soziales
(SG)


Berufsfachschule für sozialpädagogische Assistenz
(2BFSA)


Direkteinstieg Kita: Zweijährige Ausbildung zur
sozialpädagogischen Assistenz (praxisintegriert)
(2BFSAID)


BP Erzieher:innen


BP Sozialp. Assistenz


Zweijährige BFS
Sozialpädagogische Assistenz
(2BFQEA)


Einjähriges Berufskolleg PraktikantInnen
(1BKSP)


Berufskolleg Sozialpädagogik Erzieher:in
(2BKSP)


Dreijährige Fachschule
für Sozialpädagogik
in Teilzeitform sowie praxisintegriert
(3BKSPT, 3BKSPIT)


Berufsfachschule zum Erwerb von Zusatzqualifikationen Sozialpädagogik Erzieherin
(2BFQEE)


Praxisanleitung in der sozialpädagogischen Praxis

Weiterqualifizierung für pädagogische Fachkräfte

Die Anna-Haag Schule Backnang bietet weitere Qualifizierungskurse für die Praxisanleitung an. Es ist in aller Munde, dass unsere Gesellschaft Erzieher:innen für die nachfolgende Generation braucht. Einen wesentlichen Beitrag dazu leisten pädagogische Fachkräfte in den Kindertageseinrichtungen. Sie leiten die Auszubildenden in der Praxis frühkindlicher Bildung an und sind Ansprechpartner:innen für alle Anliegen der Praktikant:innen. Begeistern Sie den beruflichen Nachwuchs für den Beruf des Erziehers. Der erfolgreiche Einsatz von Praktikanten in Ihrer Einrichtung hilft nicht nur Ihnen und den Praktikanten selbst. Das gesamte Team und die Kinder profitieren von frischem Wind und neuen Impulsen.

Die Fortbildung:

  • Stellt Ihnen wertvolles Handwerkzeug für Anleitungsprozesse vor
  • Gibt Antworten auf Ihre aktuellen alltagspraktischen Fragen als Praxisanleiter:in
  • Hilft Ihnen, Sicherheit für die Aufgaben zu gewinnen - auch in herausfordernderen und erfolgskritischen Situationen
  • Gibt Ihnen die Möglichkeit zur Selbstreflexion, zum fachlichen Austausch mit anderen Praxisanleiter:innen sowie der Fachschule für Sozialpädagogik

Um für diese zusätzliche Aufgabe im Alltag einer sozialpädagogischen Einrichtung einen fundierten Grundstein zu legen, haben bereits viele pädagogische Fachkräfte an den Qualifizierungskursen für die Praxisanleitung teilgenommen. Hier einige Stimmen der Teilnehmer:innen:
"Das war sehr hilfreich für meine Arbeit!“, "Eine wertvolle Zeit.“, "Eine so kurzweilige und kompetente Fortbildung habe ich lange nicht gehabt.“, "Danke!“…

Die Anna-Haag-Schule führt diesen Kurs mit unterschiedlichen Modulen an vier Nachmittagen durch. Themenschwerpunkte sind:

  • Ausbildung planen und durchführen
  • Rolle der Anleitung
  • Lernkooperation gestalten
  • Leistung beurteilen und bewerten
  • Kommunikation und Gesprächsführung

Die Fachschule für Sozialpädagogik investiert damit in die wichtige Theorie-Praxis-Verzahnung in der Berufsausbildung zur Erzieherin/-Erzieher, denn professionelles pädagogisches Handeln muss gelernt werden und wie können die Praktikanten/-innen das besser als mit einem bewährten Anleiter/-in an der Seite.

Sie haben gerade eine Anleitung übernommen? Sie möchten sich über die Tätigkeit informieren? Sie stehen bereits länger in der Anleitungsverantwortung? Dann lädt die Anna-Haag-Schule Backnang Sie ein, sich zum Qualifizierungskurs Praxisanleitung anzumelden.

Es werden zwei Kurszeiträume angeboten:

  1. Kurs Januar 2024: 11.01; 12.01; 18.01 und 19.01.2024
  2. Kurs Januar/Februar 2024: 25.01; 26.01; 01.02 und 02.02.2024

Sie finden jeweils von 13.30 Uhr bis 17.30 Uhr an der Anna-Haag-Schule Backnang statt.

Für weitere Informationen, Kosten, Fragen und die Anforderung des Anmeldeformulars steht Ihnen folgende Kontaktmöglichkeit bereit: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Wir freuen uns sehr auf Sie!

Feierliche Zeugnisübergabe für angehende Erzieher:innen und Kinderpfleger:innen

55 angehende Erzieher*innen und Kinderpfleger*innen der Anna-Haag-Schule Backnang bekamen am Freitag, den 21.07.2023, feierlich ihre Zeugnisse überreicht. 

Insgesamt fünf Klassen verabschiedeten sich mit unterschiedlichen Beiträgen - u.a. Sketche über den Schulalltag, ein Tanz, Spontan-Theater und ein gemeinsames Abschiedslied aller Klassen.

Die stellvertretende Schulleiterin und Abteilungsleiterin Sabine Kroll nahm in ihrer Rede das Motto der Abschlussfeier „Ein Tag auf dem roten Teppich“ auf und wünschte den Schüler:innen, dass sie in ihrer Arbeit mit den Kindern einen Teppich zum Träumen und Verreisen haben. Auch die Lehrkräfte gaben den Absolvierenden ihre guten Wünsche für ihre wertvolle Arbeit in unserer Gesellschaft mit.

Die Klassen drückten in ihren Reden die Dankbarkeit gegenüber den Lehrkräften und auch für die Unterstützung ihrer Familien aus.

Das übrige Geld der Abschlussfeier spendeten die Schüler:innen an den Kinder- und Jugendhospizdienst Sternentraum in Backnang.

Folgende Schüler:innen haben einen Abschluss erreicht: 
(P = Preis, B = Belobigung)

Kinderpflege (BFHK2)

Insgesamt fünf Schüler*innen erhielten ihr Zeugnis.

Quereinstieg Kinderpflege (BFQEK2)

(ohne Nennung von Belobigungen und Preisen)

Claudia Ioana Carvalho da Silva, Damla Dehouche, Tanja Geiger, Dietlinde Karatas, Michaela Kramer, Doris Anamaria Maroiu, Jennifer Palos, Ramona Pfaffl, Rosella Piccolantonio, Susanne Pock, Sandra Strupp, Pia Weller

Quereinstieg Erzieher*in (BFQEE2)

Verena Bruder (P), Angelika Burr (P), Manuela Fink (B), Fatemeh Forouzandeh, Carola Hägele (P), Nina Kobat (B), Claudia Sava (B), Erich Felix Seemann (P), Vanessa Strohmaier (P), Beate Völker (B), Christina Weber (P), Natalia Weiser (P), Hjördis Wiesner (B)

Erzieher*innenausbildung (2BKSP2)

Tuba Azak, Filiz Deniz (B), Dimitrios Kalopedis, Sena Karatepe (P), Vincent Mock, Tümay Özcan (B), Kyriaki Papadopoulou, Luna Schmidgall (P), Ann-Katrin Wöllhaf, Mattison Ziegler-Holman

Praxisintegrierte Erzieher*innenausbildung (3BKSP3)

Rinesa Behramaj (B), Marina Böhner (P), Sera Cüner (B), Delal, Simay Dogan (B), Celine Drochner, Svenja Langer (P), Selina Mayer (P), Selina Mergenthaler, Eyleen Mönnich (B), Jessica Oheim (P), Sabrina Sax (B), Laura Schülke, Rinesa Tolaj (B), Mascha Wittmann (B)

Text: Wiebke Huber

Foto: Laura Karras

Technische Bildungsprozesse erleben und anregen lernen:

Angehende ErzieherInnen konstruieren "Maschinen" im BuE1 Unterricht

SchülerInnen der Klasse BKSPITTZ2 (Praxisintegrierte und Teilzeit-Ausbildung zum/zur ErzieherIn im 2. Ausbildungsjahr) haben im Handlungsfeld Bildung und Entwicklung fördern I einen ersten, praktischen Zugang zu naturwissenschaftlichen und technischen Bildungsprozessen bezogen auf die frühe Bildung erhalten. 

Sie haben in Kleingruppen „Eierflugmaschinen“ aus Zeitungen, einem Luftballon, einer Heftklammer und wenigen Klebestreifen hergestellt. Die einzige Anforderung an die Flugmaschine war, dass ein rohes Ei mit Hilfe der Flugmaschine den Flug aus mindestens drei Metern Höhe unversehrt überstehen sollte. Es wurde gewickelt, geklebt, sich abgesprochen und nach einer knappen halben Stunde waren die Flugmaschinen einsatzbereit. 

Weshalb konstruieren angehende ErzieherInnen Eierflugmaschinen?

Technik und Naturwissenschaften finden sich überall im Alltag von Kindern: morgens klingelt ein Wecker, die Jalousien werden per Knopfdruck geöffnet und kurz nach dem Aufstehen wird der Schraubdeckel des Marmeladenglases geöffnet und kurz darauf mit dem Gewinde in den Deckeln der Milchtüte verglichen… Solche Erfahrungen und Entdeckungen der Kinder können stets als Ausgangspunkt für weitere naturwissenschaftliche und technische Bildungsprozesse im pädagogischen Alltag genutzt werden. So können beispielsweise aus Alltagsmaterialien „Fantasiemaschinen“ konstruiert werden wie im Fall der Eierflugmaschine. Bei einer solchen Konstruktionsaufgabe handelt es sich um ein technisches Problem, das es zu lösen gilt, indem man mit vorhandenen Materialien eine bestimmte Funktionalität erfindet. Kompetenzen, die bei solchen technischen Bildungsprozessen erworben werden, sind z.B.  Gegenstände selbst herstellen, technische Funktionszusammenhänge erkennen oder auch die sachgerechte Nutzung von Werkzeugen.

Die Erfindung der Eierflugmaschine wurde als erster, praktischer Zugang zum Thema gewählt, um den zum Teil kritischen, eher schematisch-formalen Einstellungen angehender ErzieherInnen bezüglich technischer und naturwissenschaftlicher Bildungsprozesse in der frühen Bildung entgegen zu wirken. Dabei hatten die SchülerInnen der Klasse BKSPITTZ2 sichtlich Spaß. 

Literatur:

Haus der kleinen Forscher (2012). Technik, bauen, konstruieren. Hintergründe und Praxisideen in Hort und Grundschule. URL https://www.haus-der-kleinen-forscher.de/fileadmin/Redaktion/1_Forschen/Themen-Broschueren/Broschuere_Technik_Bauen_Konstruieren_2012_akt.pdf (abgerufen am 05.04.2023)

Benz et al. (2015). Frühe mathematische Bildung. Mathematiklernen der Drei- bis Achtjährigen. Berlin/Heidelberg: Springer Verlag.

 

Thementag im Krankenhaus

Am 1. Februar 2023 machte die Klasse 1BK1P2 einen Ausflug in das Rems-Murr-Klinikum in Winnenden. Der Tag begann frühmorgens am Backnanger Bahnhof. Die Führung am Klinikum startete um 9 Uhr. Die Klasse wurde in A- und B-Gruppe geteilt. Die Bereiche, die besichtigt wurden, waren zum einen die Notaufnahme, in der ausführlich der Ablauf erklärt und ein Schockraum gezeigt wurde.

Zum anderen wurden die Schüler:innen in der Kinderklinik herumgeführt. Bevor ihnen die Babys auf der Intensivstation gezeigt wurden, durften sie noch einen Behandlungsraum besichtigen. Nach der Führung im Krankenhaus stand das BZG (Bildungszentrum für Gesundheitslehre) auf dem Plan. Dort bekamen sie 90 Minuten lang lehrreiche Informationen über die Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Pflege, wie Studium oder Ausbildungen.

Danach war der lehrreiche Ausflug gegen 12:30 Uhr beendet.

Text: Anne Weisshaar und Alexandra Wind, 1BK1P2

BewO+
(Bewerbungsverfahren Online)
Zweijährige Berufsfachschule für
Hauswirtschaft und Ernährung (2BFH),
Gesundheit und Pflege (2BFP)

Anmeldung online BewO+

BewO
Sozialwissensch. Gymnasium (SG),
Berufskolleg Gesundheit u. Pflege
I und II (1BK1P, 1BK2P)
,
Berufskolleg Sozialpädagogik (1BKSP)

Anmeldung online BewO

Downloads



.

Corona

Schule neu

Ausgezeichnet als Courage-Schule.
Lesen Sie mehr.



AZAV

Zertifiziert nach AZAV

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.